Vaterlosigkeit f√ľhrt zur Verk√ľrzung der Telomere bei Kindern von bis zu 16% und offenbart damit lebensverk√ľrzende biologische Effekte: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5527665/

Meta-Analyse zur Länge der Telomere und der Gesamtsterblichkeit РKurze Telomere entsprechen einem hohen Risiko zur Gesamtsterblichkeit in der Allgemeinbevölkerung:

Kurze Telomere erh√∂hen das Risiko f√ľr schwere C-Virus-Verl√§ufe:

Bessere Ern√§hrung und Bewegung hat gro√ües Potenzial, die Rate der Telomerverk√ľrzung zu reduzieren oder zumindest eine √ľberm√§√üige Telomerabnutzung zu verhindern, was zu einem verz√∂gerten Auftreten von altersassoziierten Krankheiten und einer erh√∂hten Lebenserwartung f√ľhrt:

Die Wichtigkeit von väterlicher Involviertheit РGeschichte und aktuelle Forschungslage:

Full: https://www.angelfire.com/gundam/drmashie/the_importance_of_father_love.htm

√úberblick der statistischen Auswirkungen von alleinerziehenden M√ľttern auf Jungen und M√§nner:
Statistics

Die sogenannte “Adverse Childhood Experience Study (ACE)” wei√üt die Zusammenh√§nge zwischen belastenden Kindheitserfahrungen einer Person und den lebenslangen gesundheitlichen Folgen f√ľr ihr Wohlbefinden nach: https://www.cdc.gov/violenceprevention/aces/fastfact.html?CDC_AA_refVal=https%3A%2F%2Fwww.cdc.gov%2Fviolenceprevention%2Facestudy%2Ffastfact.htm
Inhalte der Studie, Auflistung der Punkte und deren Ergebnisse auf Deutsch: https://de.wikipedia.org/wiki/The_Adverse_Childhood_Experiences_(ACE)_Study

Autor

Klaus Thiele

Wenn ihr mich unterst√ľtzten wollt

via PayPal