Männer altern wie Wein, weil Frauen hypergam sind und primär Männer weiter oben in der Dominanzhierarchie daten. Sie wollen einen Mann mit hohem sozioökonomischen Status. Frauen hingegen altern wie Milch, weil Männer primär nach gutem Aussehen, Jugend und Fertilität selektieren.

Der sexuelle Marktplatz von Rollo Tomassi:
https://pbs.twimg.com/media/DiZwdrIVQAAyWwG.jpg

Je höher die Anzahl vorangegangener Partner und je öfters geschieden, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau den Mann wieder verlässt:
https://ifstudies.org/blog/counterintuitive-trends-in-the-link-between-premarital-sex-and-marital-stability/

Mit 35 sind Frauen nur noch halb so empfängnisbereit wie mit 25; mit 40 nur noch halb so empfängnisbereit wie mit 35:
https://www.babycenter.de/a9998/auswirkungen-des-alters-auf-die-fruchtbarkeit

Fruchtbarkeit beginnt bereits im frühen Erwachsenenalter – also schon ab etwa 26 Jahren – zu sinken. So liegen die Schwangerschaftschancen bei 35- bis 40-Jährigen nur mehr bei 20 Prozent:
https://www.gesundheit.gv.at/leben/eltern/kinderwunsch/kinderwunsch-alter-spielt-eine-rolle